Biozide sind im nicht-agrarischen Bereich eingesetzte Mittel zur Bekämpfung von Schädlingen.

Als Biozidprodukt gelten neben Produkten die direkt auf Schadorganismen einwirken (Insektizide) auch solche Produkte, die Schädigungen vorbeugen sollen. Repellents, also die Vergrämuns- oder Abwehrmittel, unterliegen laut Umweltbundesamt der europäischen Biozid-Verordnung (EU 528/2012). Somit werden auch Repellents als Biozidprodukte klassifiziert, unabhängig davon, ob sie auf chemischer oder pflanzlicher Basis wirken

Repellents werden im allgemeinen der Kosmetikbranche zugeordnet und dort unter Mücken bzw. Zeckenschutz angeboten. Die Darreichungsformen sind handelsüblich Spray, Einreibung, Lotion, Gel oder Stift. Hund: zusätzlich spot on, Halsband, Kautablette.

Jeder Anbieter von Bioziden ist verpflichtet, den Hinweis zur vorsichtigen Verwendung aufzuführen.